A+ A A-

Der Club

Hausaufgabenhilfe im Club

So machen Hausaufgaben Spaß!

Jeden Tag besuchen etwa 10 Kinder die Hausaufgabenbetreuung. Sie kommen jeden Tag nach der Schule, essen etwas Leckeres beim Mittagstisch und bekommen anschließend qualifizierte Hilfe bei den Hausaufgaben von Frau Leinweber und den netten Ehrenamtlern bzw. Praktikanten. Hierbei kann auf jedes Kind einzeln eingegangen werden, und Erfolge sind hierbei schon in kurzer Zeit sichtbar.
»Als erstes möchte ich mich bei allen bedanken, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen«, sagt Anna Leinweber, die schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich die Hausaufgabenbetreuung im Obergeschoss des Don-Bosco-Clubs anbietet. Besonderer Dank »geht hierbei an Frau Molzberger, Frau Nutsch und Frau Mayers«, freut sich Anna Leinweber zu Recht. Die Hausaufgabenbetreuung hat auch Grund besonders jetzt Freude zu zeigen, denn seit den Herbstferien 2008 strahlt der Raum in einem einladenden Gelb mit kleinen Grüntönen, so dass eine gemütliche Atmosphäre bei den Hausaufgaben herrscht und die Kinder sich beson- ders wohl fühlen. So lässt es sich leichter lernen. Anna Leinweber erzählt mit stolzer Stimme »Wir freuen uns von Herzen, wenn Kinder und Eltern mit strahlenden Augen berichten, dass die Noten sich gebessert haben. Dafür lohnt es sich zu arbeiten.«
Und wenn nach den Hausaufgaben noch Zeit ist, dann bietet Frau Leinweber auch noch einen Ein-Mal-Eins- Wettbewerb an. Hierbei möchte fast jedes Kind der
oder die Beste sein. Doch aller Freude zum trotz muss die Hausaufgabenbetreuung jedes Jahr neu darauf hoffen, dass die Stadt die Gelder nicht kürzt und weiter- hin bestehen bleibt. Die große Nachfrage und der Erfolg der Hausaufgabenbetreuung macht deutlich, wie wichtig diese im Don-Bosco-Club ist und dass das Konzept der Ganztagsschulen noch nicht ganz aufgeht und weiterhin kritisch zu hinterfragen ist.

.